Nick Hartnagel

Nick Hartnagel

  • geboren 1987 in Stuttgart
  • studierte von 2008 bis 2012 Regie an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch
  • während des Studiums entstanden zahlreiche Inszenierungen – u.a. die Uraufführung von Marianna Salzmanns „Weißbrotmusik“ am bat-Studiotheater, die mit dem Berliner Jugendtheaterpreis „Ikarus“ ausgezeichnet und zum Festival „Augenblick mal! 2013“ eingeladen wurde, „Woyzeck“ nach Georg Büchner, das 2012 beim Hamburger Kaltstart-Festival gastierte, und am Neuen Theater Halle das Projekt „17-jährige erwartet Kind von Obdachlosem – Der unaufhaltsame Aufstieg des Kevin Soest“
  • nach dem Studium assistierte Nick Hartnagel von 2012 bis 2014 am Schauspiel Hannover, wo seine Diplominszenierung „Fabian“ nach Erich Kästner und die Uraufführung von Soeren Voimas „Die Römische Octavia“ entstanden
  • seitdem inszeniert er am Schauspiel Hannover, am Theater Osnabrück, am Neuen Theater Halle und am Landestheater Tübingen
  • zweimal wurde er zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen – 2014 mit der Osnabrücker Uraufführung von Johannes Schrettles „Die Kunden werden unruhig“, und 2015 mit seiner Hannoveraner Inszenierung von Dirk Lauckes “zu jung zu alt zu deutsch”
  • Nathan der Weise ist seine erste Arbeit am Landestheater Marburg.

Produktionen

Kinder der Sonne