Anna Konjetzky

Anna Konjetzky

Regie / Choreographie

  • 1980 in München geboren
  • studierte an der internationalen Körpertheaterschule „Lassaad“ in Brüssel sowie zeitgenössischen Tanz, Butoh und bodyweather in Brüssel und Berlin
  • seit 2005 entstehen in Zusammenarbeit mit Künstlern aus verschiedenen Ländern und Kunstsparten eigene Tanzstücke, Performances und Installationen
  • 2006 erhielt sie das Tanzstipendium der Senatsverwaltung Berlin, Germaine Acogny/Senegal, 2009 das Arbeitsstipendium des Künstlerhauses Lukas im Klaipeda Kommunikations- und Kulturzentrum, im gleichen Jahr gewann sie den „operare“-Wettbewerb der zeitgenössischen Oper Berlin und im Rahmen der Leipziger „euro-scene“ mit „Elephantengedächtnis“, ein Solo für Sahra Huby, den 1. Preis des Wettbewerbs „Das beste deutsche Tanzsolo“
  • von 2005 bis 2008 arbeitete sie zudem als Assistentin der Choreographin Wanda Golonka am Schauspiel Frankfurt
  • ihre Arbeiten wurden im Rahmen verschiedener internationaler Festivals gezeigt, u.a. auf dem Tanzsommer Bozen und dem Festival Danse Balsa Marni Bruxelles
  • 2010 arbeitete sie für „Luna Park“ mit artscenico performing arts, dem Theater im Depot und dem Istanbuler Festival „Amber“ zusammen