Daniel Sempf

Daniel Sempf

  • 1976 in Dresden geboren
  • 1998–2001 Ausbildung zum Physiotherapeuten in Dresden
  • 12 Jahre Karate/Aikido mit Lehrtätigkeit an verschiedenen Institutionen
  • 1999 -2001 Mitglied Studentenbühne in Dresden „die Bühne“, Caligula nach A. Camus (Regie: Michael Neuwirth), Lesungen und Workshops
  • 2001–2005 Schauspielstudium an der Theaterakademie Vorpommern, bei Frido Solter, Herbert Olschok, Christina Emig-Könning
  • 2004/2005 Ensemblemitglied der Vorpommerschen Landesbühne
  • 2009 Gründer und Leiter des Schauspiel & Sprecher – Ensembles „Die Hörtheatrale“, Inszenierungen: Caligula von Albert Camus, Dracula nach Bram Stoker, Dr. Jekyll & Mr, Hyde nach R.L Stevenson, Das schwatzende Herz nach E. A. Poe, Das kalte Herz nach W. Hauff, Der Hund von Baskerville von A.C. Doyle, Auftritte bei Festivals – SherloCON Saarbrücken, Hörspielarena Köln, Alles Opelwerk Rüsselsheim
  • er schreibt Hörspiel-Skripte, produziert Hörspiele sowohl live für die Bühne als auch auf CD
  • seit 2009 veranstaltet er an vielen Grund– Real– Förder– und Berufsschulen, Gymnasien, für Weiterbildungsmaßnahmen (Lehrerfortbildung), und Festivals (Kuss Marburg) Workshops und Seminare zum Thema Hörspiel. (Dabei sind mehr als vierzig einzigartige Hörspiele entstanden)
  • Sprecher für Hörbücher an der Blista Marburg
  • 2015 war er Sprecher für die Produktion: „Sturz ins Ohr – Übungsstunde in Lichtdeprivation“ für das Liquid Penguin Ensemble
  • seit 2005 Ensemblemitglied am Hessischen Landestheater Marburg, seit dem u.a. zu sehen in: „Die schmutzigen Hände“ von J.P. Sartre (Regie Andre Rössler), „Der gute Mensch von Sezuan“ (Regie Stefan Suschke), „Cyrano de Bergerac“ von Rostand (Regie Jens Kerbel)
  • Soundkonzept- und design für “20.000 Meilen unter’m Meer” (Regie Diana König)

www.diehoertheatrale.de

Produktionen

Furcht und Ekel. Das Privatleben glücklicher Leute, Der eingebildete Kranke, Romeo und Julia, Der Weltverbesserer, Robin Hood - Ein Fest für die Gerechtigkeit, Der Zauberer von Oz / 5+


zurück