Grusswort des Freundeskreises

Schon zu Beginn des Jahres 2017 heißt es die achte Spielzeit unter dem Intendanten Matthias Faltz zu begrüßen. Dem Grußwort haftet etwas an, denn es leitet die letzte Spielzeit des Intendanten ein. Damit ist es auch schon ein Nachwort.
Theater lebt vom Wechsel, so haben wir Matthias Faltz als neuen Intendanten zur Spielzeit 2010 / 2011 begrüßt. Kontinuität und Aufbruch habe ich damals als Prinzipien nicht nur des Lebens, sondern auch des Theaters als Spiegel des Lebens beschrieben. Matthias Faltz hat das Hessische Landestheater zu neuen Ufern aufbrechen
lassen. Er hat die Klassiker neu interpretiert und hineingestellt in das Jetzt. Er hat junges Theaterpublikum herangezogen und das ältere Publikum jünger gemacht mit seinen Inszenierungen. Er hat das Theater zurück in das Zentrum der Stadt gebracht mit dem Theatersommer. Er hat die Umbauphase der Stadthalle zum Erwin-Piscator- Haus genutzt, uns in handwerklicher Alternativ- Umgebung eine neue Sicht zu präsentieren und er hat jetzt das Erwin-Piscator-Haus mit den »Blues Brothers« eröffnet, nachdem zuvor die Stadthalle mit ihnen geschlossen wurde. Das war Aufbruch und Kontinuität in einem verquickt.
Wir gehen davon aus, dass Matthias Faltz in der neuen und seiner letzten Spielzeit in Marburg diese Mischung noch einmal zu einem neuen Höhepunkt bringen wird. Wir freuen uns auf eine großartige und aufregende Spielzeit 2017 / 2018 und wünschen dazu dem Hessischen Landestheater und Matthias Faltz toi, toi, toi!!

Jürgen Bandte, 1. Vorsitzender des Freundeskreises
des Hessischen Landestheaters Marburg e.V.

Kontakt:
Freundeskreis Hessisches Landestheater Marburg e.V.
Jürgen Bandte
Am Nusacker 19
35043 Marburg
Telefon privat: 06424. 92 31 21
Telefon dienstlich: 06421. 17 37 51
jsbandte@t-online.de