Elephant Boy

Elephant Boy

8+

von Eva Bormann (*1982) und Oda Zuschneid (*1981)

Uraufführung

Lucia, genannt Luke, plagen ganz normale Sorgen, wie die meisten Mädchen in ihrem Alter. Wobei, so ganz stimmt das wahrscheinlich nicht. Denn sie weiß natürlich, dass die Leute sie häufig anstarren und dass über andere Kinder nicht so oft getuschelt wird. Im Großen und Ganzen kommt sie gut alleine zurecht, auch ohne sehen zu können. Aber manchmal braucht sie eben doch Hilfe. Dann ist es okay, wenn sie jemand von der Seite anquatscht. Und wenn es ihr zu viel wird, hat sie immer noch ihre Superstrategien. Allerdings bereitet ihr die Situation, in der sie jetzt gerade steckt, mehr als Kopfzerbrechen. Dass sich eine körperliche Einschränkung nicht zur Beurteilung eines Menschen eignet, schützt nicht davor, dass Reaktionen im Umfeld zu sehr unangenehmen Situationen führen können.

Spielstätte: Black Box – Theater am Schwanhof
Dauer: ca. 60 Minuten, keine Pause

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Ton- und/oder Bildaufnahmen unserer Aufführungen durch jede Art elektronischer Geräte strikt untersagt sind. Zuwiderhandlungen sind nach dem Urheberrechtsgesetz strafbar.

Theaterpädagogische Angebote


Premiere 08.03.2015

Regie

Oda Zuschneid, Annette Müller


Musikalische Leitung

Joachim Steffenhagen


Ausstattung

Daniel Angermayr


Dramaturgie

Eva Bormann, Simon Meienreis


Regieassistenz

Magz Barrawasser



Besetzung

Oda Zuschneid, Victoria Schmidt


zurück