HASS - Bis hierher lief's noch ganz gut

HASS - Bis hierher lief's noch ganz gut

Landungsbrücken Frankfurt/M. /14+

nach dem Film »La Haine« von Mathieu Kassovitz

NOCH 15 KARTEN (Stand: Do, 15.02.)

»Hass« ist weder Dokudrama noch Milieustudie. »Hass« ist eine Komödie über drei Menschen in einer Parallelgesellschaft, die sich schon längst von den Versprechungen einer aufgeklärten, demokratischen, säkularisierten, toleranten, offenen, durchlässigen, gerechten Gesellschaft verabschiedet haben und stattdessen Scheiße bauen, Drogen nehmen, dummes Zeug reden und auch sonst gerne mal das aufgeklärte Bildungsbürgertum die Nase rümpfen lassen. Und dabei doch stets liebenswerter, ehrlicher und direkter sind als alles, was sich sozialen Problemen entweder lediglich als Teil der Kriminalstatistik nähert oder von vornherein dazu tendiert, vorhandene Probleme auf Herkunft und Hautfarbe zu reduzieren.

“Der Horizont, den Regisseur Linus Koenig aufmacht, ist jedenfalls gewaltig. Ein starker Auftakt, der jeden Einzelnen in seinem human verbrämten Voyeurismus ganz persönlich trifft. Überdies sind die Drei als halbstarke Kumpel wirklich grandios.” (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Theaterpädagogische Angebote


Premiere 14.03.2018

nächste Termine
14.03.2018, 19.30 - 21.00 Uhr, Karten

Regie und Ausstattung

Linus Koenig


Musik

Thomas Buchenauer



Besetzung

Amin Biemnet Haile, Hadi Khanjanpour, Jochen Döring


zurück