Büchnermaschine

Büchnermaschine

eine Produktion der britisch-spanischen Performancegruppe „me and the machine“

im Auftrag des Hessischen Landestheaters Marburg

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Büchnermaschine von Unbekannten umgeworfen und dabei schwer beschädigt. Alle weiteren Vorstellungen in Marburg müssen daher leider entfallen. Die Büchnermaschine ist als nächstes ab dem 27. Juni auf dem Internationalen Büchnerfestival in Gießen zu sehen.


In einer Welt, in der Teenager ihre Organe gegen iPhones eintauschen, Nuklearwaffen als bilaterale Weihnachtsgeschenke durchgehen und jeden Tag bis zu 3.000 Werbebotschaften auf uns einstürzen, begehen wir zusammen die Jubiläumsfeierlichkeiten eines staatlich verfolgten Revolutionsautors, der einst schrieb: Friede den Hütten, Krieg den Palästen. Aber was genau feiern wir da eigentlich? Und was würde Georg Büchner dazu sagen?
„me and the machine“ präsentieren im Auftrag des Hessischen Landestheaters Marburg die „Büchnermaschine“, einen menschlichen Snack-Automaten in fünf Akten mit Ideologiekritikfunktion und Büchner-Update-Automatik. Geöffnet täglich von 9 Uhr bis Mitternacht.
Zur Auswahl stehen magische Geldwäschetricks, eine Sozialfriedenswurst, Einweg-Körperteile und poetische Aktionen für eine mehr als schöne Welt mit Papaya-Saft für alle. Bitte passende Münzen einwerfen. Apparat wechselt nicht(s).

Von und mit: Sam Pearson, Clara García Fraile, Miguel Ángel Sales, Isabel Martínez Ballesteros, Lionel Bechara

Gefördert von Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Mit freundlicher Unterstützung der Firma Automaten Hofmann, Offenbach

Eintritt: 1 Euro pro Performance, kein Vorverkauf




zurück