Proust Lesemarathon

Proust Lesemarathon

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Marburg liest Proust.

Sind Sie schon einmal einen Marathon gelaufen? Das ist nichts für Sie?
Vielleicht möchten Sie mal einen Marathon lesen? Für alle, die keine Angst vor extremen Herausforderungen haben, die lange Sätze nicht fürchten und nicht gleich aufgeben, wenn sie etwas nicht aussprechen oder auf Anhieb verstehen können, verfolgt das Hessische Landestheater Marburg schon seit Spielzeitbeginn im September 2016 ein Großprojekt.
Bei „Marburg liest Proust“ haben um die 60 Leser inzwischen 167 Stunden vorgelesen. Jeden Montagabend von 18.00 bis 22.00 Uhr wird im Foyer des 1. OG im Erwin-Piscator-Haus gelesen. Das ehrgeizige Ziel: Marcel Prousts großen Roman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von der ersten bis zur letzten Seite! Und es sieht gut aus: doch wir brauchen einen zusätzlichen Tag, uns fehlen 11,5 Lesestunden. Die holen wir nach:
und zwar am 22. Juni von 9.00 bis 20.30 Uhr im Café Q, Pilgrimstein 26-28. Die Lesung beginnt Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach. Wie immer gilt auch hier: Sie können kommen und gehen, wann Sie wollen, kurz reinhören oder mehrere Stunden bleiben! Der Eintritt ist frei!


Premiere 22.06.2017



zurück