Der Zauberer von Oz / 5+

Der Zauberer von Oz / 5+

Das Familienstück zu Weihnachten

nach dem Kinderbuch von L. Frank Baum

Die kleine Dorothy lebt mit ihrem Hündchen Toto bei Onkel Harry und Tante Em in einem ärmlichen Haus inmitten der Prärie von Kansas. Eines Tages tobt ein Wirbelsturm über das Land und trägt Dorothy und Toto fort in das wundersame Land Oz.

Bei der Landung wird unbeabsichtigt die böse Hexe des Ostens getötet und so das Volk der Munshkins befreit. Als Dank überreicht die gute Hexe des Nordens Dorothy die silbernen Schuhe der bösen Hexe und rät ihr, drei Geschöpfe zu suchen und ihre sehnlichsten Wünsche zu erfüllen. Sie solle den mächtigen Zauberer von Oz in der Smaragdstadt aufsuchen, der ihr helfen könne, nach Hause zurückzukehren. Auf dem Weg dorthin findet sie neue Freunde: die Vogelscheuche, die statt Stroh im Kopf lieber Verstand hätte, den Blechmann, der sich nach einem Herzen sehnt und den Löwen, der gerne mutig wäre. Als die Vier einzeln vor den Zauberer treten, erscheint er ihnen in jeweils anderer Gestalt. Er verspricht, ihnen zu helfen, wenn es ihnen gelänge, die böse Hexe des Westens zu töten. Dorothy und ihre treuen Gefährten machen sich erneut auf den Weg und beweisen, dass sie längst genug Verstand, Herz und Mut haben, um die gestellte Aufgabe zu erfüllen. Doch als sie in die Smaragdstadt zurückkehren, müssen sie feststellen, dass auch der Zauberer anders ist, als er zu sein vorgibt. Das Abenteuer ist noch längst nicht zu Ende und bis zur glücklichen Rückkehr zu Onkel und Tante muss Dorothy noch einiges an Geschick und Fantasie beweisen.

In den USA gilt “Der Zauberer von Oz” als das berühmteste Kindermärchen, vergleichbar mit dem Ruf der Märchen der Brüder Grimm oder Hans Christian Andersens in Europa. Weltruhm und Unsterblichkeit erlangte das Kinderbuch von Lyman Frank Baum durch die Musicalverfilmung von 1939. Darin spielte Judy Garland die Rolle der Dorothy und sang: “Somewhere over the rainbow”. Das Hessische Landestheater Marburg spielt “Der Zauberer von Oz” nun mit den Kompositionen von Wolfgang Böhmer und den Liedtexten von Boris von Poser.

Aktuelle Informationen zum Verkauf finden Sie hier


Premiere 25.11.2017

nächste Termine
25.11.2017, 18.00 Uhr, Karten
27.11.2017, 09.00 Uhr
27.11.2017, 11.00 Uhr
28.11.2017, 09.00 Uhr
28.11.2017, 11.00 Uhr
30.11.2017, 11.00 Uhr, Gastspiel in Fulda
30.11.2017, 15.00 Uhr, Gastspiel in Fulda
01.12.2017, 09.00 Uhr, Gastspiel in Fulda
01.12.2017, 11.00 Uhr, Gastspiel in Fulda
05.12.2017, 09.00 Uhr
05.12.2017, 11.00 Uhr
06.12.2017, 09.00 Uhr
06.12.2017, 11.00 Uhr
07.12.2017, 09.00 Uhr
07.12.2017, 11.00 Uhr
10.12.2017, 15.00 Uhr, Gastspiel in Rüsselsheim
12.12.2017, 09.00 Uhr
12.12.2017, 11.00 Uhr
13.12.2017, 09.00 Uhr
13.12.2017, 11.00 Uhr
17.12.2017, 17.00 Uhr, Karten
18.12.2017, 09.00 Uhr
18.12.2017, 11.00 Uhr
19.12.2017, 09.00 Uhr
19.12.2017, 11.00 Uhr
20.12.2017, 09.00 Uhr
20.12.2017, 11.00 Uhr
21.12.2017, 09.00 Uhr
21.12.2017, 11.00 Uhr
22.12.2017, 09.00 Uhr
22.12.2017, 17.00 Uhr, Karten
23.12.2017, 16.00 Uhr, Karten
23.12.2017, 18.00 Uhr, Karten
14.01.2018, 15.00 Uhr, Gastspiel in Remscheid
30.01.2018, 09.00 Uhr, Gastspiel in Frankenberg
30.01.2018, 11.00 Uhr, Gastspiel in Frankenberg

Regie

Boris von Poser


Komposition und Musikalische Leitung

Wolfgang Böhmer


Ausstattung

Sebastian Ellrich


Dramaturgie

Nadine Wiedemann


Musiker

Vassily Dück



Besetzung

Barbara Krabbe (a.G.), Daniel Sempf, Fabian Oehl (a.G.), Insa Jebens, Julian Trostorf, Karlheinz Schmitt, Lene Dax


zurück